Bestellung

Ein Link zu unserer Seite Antiquit�ten

Antiquit�ten

 

Web Design
Schmuck

Willkommen im Online Shop Schmuckimpressionen

Faszination Schmuck

Der Domainname http://www.schmuckimpressionen.de steht zum Verkauf. Preis Verhandlungssache

neverfull louis vuitton iPhone 6 oder iPhoneAir?

Auf welchen Namen Apple sein neues Smartphone taufen wird ist unklar. Wahrscheinlich ist die Bezeichnung "iPhone 6". Damit würde Apple den 5s-Nachfolger als neue Generation auf dem Markt etablieren. Möglich ist aber auch, dass das das iPhone wie schon die neueren iPads den Namen "Air" tragen wird. Dafür müsste es aber merklich an Gewicht verlieren und das Display schlanker werden. Gut möglich, denn berichtet, dass die Gehäusedicke nur noch sechs Millimeter betragen soll. Damit wäre es deutlich dünner als das iPhone 5s mit 7,6 Millimetern.

Material und Robustheit

Das aktuelle iPhone 5S besitzt vor der Kamera und am Fingerabdruckscanner kratzfestes Saphirglas. Immer wieder wird im Netz diskutiert, dass beim Nachfolgermodell die komplette Frontseite aus dem widerstandsfähigen Spezialglas bestehen könnte. Ein Patent auf eine Saphirglas-Beschichtung hat sich Apple schon gesichert.

Völlig offen ist, wie die Rückseite des Handys aussehen könnte. Die mattierte Rückseite des aktuellen iPhones könnte auch beim 6er-Modell wieder angeboten werden. Der Wunsch vieler Nutzer ist vor allem an den Rändern des Gerätes eine widerstandsfähigere Lackierung.

Auflösung und Display

"Nikkei" berichtet, dass die hochauflösenden Bildschirme von den japanischen Unternehmen Sharp und Japan Display sowie LG aus Südkorea geliefert würden. 

Der australische Blogger Sonny Dickson geht von einem stark verbesserten Display aus: Das iPhone 6 soll demnach nur noch 5,6 Millimeter dünn sein und ein Ultra-Retina-Display besitzen. Mit einer Pixeldichte von 389 ppi wäre das eine deutliche Verbesserung zum aktuellen iPhone 5s.

Möglich ist auch, dass das iPhone erstmalig ein gekrümmtes Display haben wird. Das Problem: Hohe Produktionskosten und damit auch ein  hoher Anschaffungspreis für die Apple-Kunden.

Andere iPhone 6-Studien spekulieren über ein Rundum-Display. Statt physischer Tasten würden das neue Apple-Smartphone ein Display auf allen vier Seiten haben. Noch ist das Zukunftsmusik, aber Apple hat sich vorsorglich schon einmal ein Patent auf das 360-Grad-Display gesichert.

Prozessor und Leistung

Viele Fans erwarten, dass Apple leistungsmäßig stark nachlegt: Ein A8-Prozessor mit einem 64-Bit-Chip und 2 GB Arbeitsspeicher ist möglich. Angeblich soll Apple mit Samsung bereits Verträge über die Produktion des "iPhone-Herzens" abgeschlossen haben. Das berichtet . Möglich ist aber, dass die "Taiwan Semiconductor Manufacturing Company" (TSMC) den Chip produziert.

Empfang

Dem Blog zufolge wird Apple darauf verzichten, den LTE-Funkstandard direkt in den A8-Chip einzubauen.

Und spekuliert ob im neuen iPhone die MIMO-Technik (Multiple Input Multiple Output) eingebaut sein wird. Netzwerkchiphersteller hat die Technik bereits entwickelt. Das gleichzeitige Senden und Empfangen von Daten ist damit möglich und würde das iPhone 6 damit viel Schwung beim Surfen geben.

Neue Kamera an Vorder- und Rückseite?

Apple-Fans hoffen auf eine 10-Megapixel-Kamera im iPhone 6. Auf der Vorderseite könnte das Smartphone mit  2 Megapixeln in der Kamera ausgestattet sein. Full-HD-Aufnahmen (1080p) sind allerdings schon seit dem iPhone 4s möglich. 

Bildstabilisator und Sensoren?

In chinesischen Blogs wird diskutiert, ob das neue iPhone einen optischen Bildstabilisator bekommen wird. Eine andere Neuerung könnte die Wetter-App von iOS 7 beeinflussen: Sensoren für Temperatur, Luftdruck und Luftfeuchtigkeit sollen nach Einschätzung der chinesischen Analystin Sun Chang Xu eine echte Überraschung des iPhone 6 werden. Nutzer könnten sich dann Daten aus ihrer direkten Umgebung anzeigen lassen.

Das iPhone 6 mit 200 GB Speicher?

Da Fotos immer hochauflösender werden und die Datenmengen insgesamt steigen wird sich wie bei allen iPhones wahrscheinlich auch der interne Speicher vergrößern:

Nach dem Vorbild ehemaliger iPod-Modelle werden Kapazitäten von 150 bis 200 GB erwartet. Weiterentwicklungen von Flash-Speichern könnten wie eine echte Festplatte das Smartphone zum Speicher-Riesen machen.

Farbenfrohes Billig-iPhone?

Wie schon das iPhone 5c könnte auch die Billig-Variante des iPhone 6 in mehreren Farben angeboten werden. Nun scheint aber auch die teure Version in mehreren Farben zu erscheinen. Wenn man den Gerüchten glauben kann, bekommt die gewöhnliche iPhone-6-Variante zusätzlich die Farbe Gold hinzu.

Vorstellung und Markteinführung

Bleibt Apple seinem Terminplan treu, könnte es im September 2014 eine iPhone-Präsentation geben. Wenige Wochen später könnte die neue Generation des Smartphones in den Läden stehen. Möglicherweise startet die Massenfertigung dann schon im 2. Quartal diesen Jahres.

Auch eine spätere Vorstellung Anfang 2015 ist möglich. Analysten gehen aber davon aus, dass Apple das Weihnachtsgeschäft 2014 nutzen will und deshalb das neue iPhone noch in diesem Jahr präsentieren wird. Wie die Vorgängermodelle steht das iPhone dann wohl erst in den USA in den Regalen und wird ein paar Wochen später auch in Deutschland erhältlich sein.

02.04.2014 | 17:05 Uhr jre, sst, ale, N24
Related Articles:
louis vuitton sale
louis vuitton handtasche
louis vuitton schlüsseletui
louis vuitton gebraucht
louis vuitton reisetasche
louis vuitton armband

Bestellung

[Schmuck] [Schmuckanh�nger] [Armschmuck] [Halsschmuck] [Ringe] [Ohrschmuck] [Goldschmuck] [Edelstahlschmuck] [Modeschmuck] [Widerrufsrecht] [Datenschutz]