Bestellung

Ein Link zu unserer Seite Antiquit�ten

Antiquit�ten

 

Web Design
Schmuck

Willkommen im Online Shop Schmuckimpressionen

Faszination Schmuck

Der Domainname http://www.schmuckimpressionen.de steht zum Verkauf. Preis Verhandlungssache

louis vuitton kosmetiktasche Erstellt am: 8 April 2014 | Von dpa, dpa-infocomPOL-AA: Rems-Murr-Kreis: Versuchte Einbrüche - Brand im Mehrfamilienhaus - mehrere kleinere Unfälle und Unfallfluchten - Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte -Aalen (ots) - Backnang: Versuchter Einbruch in Spielhalle

Einbrecher versuchten am frühen Dienstagmorgen gegen 4.30 Uhr in eine Spielhalle in der Kesselgasse einzudringen. Die Täter hebelten dazu ein Fenster auf und stiegen in die Geschäftsräume ein. Als beim Betreten ein Alarm ausgelöst wurde, ließen die Ganoven von ihrem Vorhaben ab und flüchteten. Die Polizei Backnang hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zum Einbruchsversuch machen können, sich unter Tel. 07191/9090 zu melden.

Backnang: Waschmaschine in Brand geraten - Feuerwehr im Einsatz

Videotipps

In einem Mehrfamilienhaus in der Pestalozzistraße geriet am Montagabend eine Waschmaschine in Brand. Als der Wohnungsbesitzer gegen 17.15 Uhr die Maschine einschaltete, nahm er bereits kurze Zeit später Brandgeruch wahr. Als er den Brand feststellte, alarmierte er alle Bewohner im Sechs-Familienhaus. Die Freiwillige Feuerwehr Backnang rückte nach Alarmierung mit zwei Löschfahrzeugen, einer Drehleiter und 30 Einsatzkräften zum Brandobjekt aus. Die Feuer konnte rasch gelöscht und die abgebrannte Waschmaschine aus einem Fenster ins Freie verbracht werden. Im Gebäude kam trotz starker Rauchentwicklung niemand zu Schaden. Am Gebäude selbst wurde der Sachschaden auf 15000 Euro beziffert.

Fellbach: Zwei Unfälle beim Vorbeifahren

5000 Euro Sachschaden sind die Unfallfolgen, als am Montagabend gegen 21.30 Uhr einem 57-jährigem Audi-Fahrer in der Rosenstraße ein Pkw entgegen kam und er nach rechts ausweichen musste, um eine Karambolage zu verhindern. Hierbei kollidierte er jedoch mit einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw Peugeot.

Ein 88-jähriger Fahrer eines Mercedes A-Klasse kam um 11.15 Uhr beim Befahren der Friedrich-List-Straße aus Unachtsamkeit zu weit nach rechts und streifte dabei einen geparkten Ford Galaxy. Der 88-Jährige verursachte dabei Sachschaden in Höhe von insgesamt 7500 Euro. Das Verursacherfahrzeug musste von der Unfallstelle durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle entfernt werden.

Fellbach: Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Ein 45-jähriger Lkw-Lenker befuhr am Montag gegen 16 Uhr die Eberhardstraße in Richtung Bühlsstraße. Beim Linksabbiegen geriet er zu weit nach rechts und streifte hierbei einen neben ihm fahrenden Pkw Fiat Doblo. Bei der Karambolage wurde ein Sachschaden in Höhe von 6000 Euro verursacht.

Fellbach: Unfallfluchten

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer streifte mit seinem Fahrzeug am Montag zwischen 11.55 Uhr und 12.05 Uhr in der Weimerstraße einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw Mercedes C 200. Der Verursacher entfernte sich anschließend widerrechtlich von der Unfallstelle, ohne sich um den verursachten Sachschaden, welcher auf 2000 Euro beziffert wurde, zu kümmern.

Zwischen 9.20 Uhr und 9.50 Uhr streifte in der Schorndorfer Straße ein unbekannter Unfallverursacher einen Pkw Lancia 350, der am Fahrbahnrand geparkt war. Auch hier war der Unfallverursacher seinen Pflichten nicht bewusst und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstellte, ohne seine Beteiligung und Personalien zu hinterlassen. Hinweise auf die Verursacher können an die Polizei Fellbach unter Tel. 0711/57720 gerichtet werden.

Waiblingen: Beim Parken beschädigt

Am Montagvormittag streifte gegen 10.30 Uhr eine 31-jährige Ford-Fahrerin beim Einparken in eine Parklücke am Stadtgraben einen Volvo. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.

Waiblingen: Einbruch gescheitert

Ein Unbekannter versuchte in eine Firma südlich der Neckarstraße einzubrechen, was jedoch misslang. Der Einbrecher versuchte zwischen Freitagabend und Sonntagnachmittag mehrmals mittels Schraubendreher eine Nebeneingangstüre und ein Fenster aufzuhebeln. Nachdem dies misslang, wurde ein Stein gegen ein Fenster geworfen, das jedoch ebenfalls standhielt. Der vom Täter hinterlassene Schaden wird auf 1.500 Euro geschätzt.

Berglen: Tasche in Linienbus vergessen-Zeugen gesucht

Eine 16-Jährige fuhr am Montagabend, gegen 10 Uhr mit einem Linienbus von Schorndorf nach Streich und vergaß beim Aussteigen ihre Tasche. Nachdem sie ihr Missgeschick bemerkte, wartete sie bis der Linienbus von Oppelsbohm wieder zurückkehrte. Dies war gegen 19.30 Uhr der Fall. Hier fand sie ihre Tasche im Bus wieder, musste jedoch feststellen, dass aus dieser 160 Euro fehlten. Das Polizeirevier Winnenden sucht nun Zeugen, die Hinweise auf Personen geben können, die sich im besagten Linienbus auf dem Streckenabschnitt zwischen Streich und Oppelsbohm befunden haben. Hinweise werden unter Telefon 07195/6940 entgegen genommen.

Schorndorf: Vorfahrt missachtet

Ein 21- Jahre alter Fahrer eines Peugeot bog am Montagnachmittag, gegen 16.40 Uhr von der Rosenstraße kommend nach links in die Werderstraße ein und missachtete hierbei die Vorfahrt einer 69-Jährigen, die mit ihrem Dacia in Richtung Burgstraße unterwegs war. Die Frau konnte noch reagieren und wich nach rechts aus, um eine Kollision zu verhindern. Hierbei fuhr sie jedoch gegen einen Randstein, sodass ihr Pkw am Unterboden beschädigt wurde. Die Ermittlung der Schadenshöhe steht noch aus.

Schorndorf: 29-Jähriger auf Gleisen leistet Widerstand

Alle Hände voll zu tun hatten am Montagabend Beamte der Bundespolizei und des Polizeireviers Schorndorf mit einem 29-jährigen aggressiven Mann, der gegen polizeiliche Maßnahmen massiv Widerstand leistete. Der Mann wurde zunächst gegen 23 Uhr von Beamten der Bundespolizei aufgegriffen, als dieser mitten auf dem Gleiskörper zwischen Fellbach und Bad-Cannstatt lief. Er sollte von den Gleisen entfernt und zu seiner Wohnadresse nach Schorndorf verbracht werden. Hiergegen wehrte er sich jedoch so massiv, dass er mittels Pfefferspray überwältigt und mit Handschließen geschlossen werden musste. Nach zwischenzeitlicher kurzer Beruhigung wehrte sich der Mann in Schorndorf erneut und trat unter anderem mit den Füßen nach den Beamten, als er einer ärztlichen Behandlung im Krankenhaus zugeführt werden sollte. Diese war aufgrund der Aggressivität jedoch nicht möglich, sodass er letztlich aufgrund seines psychischen Ausnahmezustands in eine Fachklinik eingewiesen wurde.


Related Articles:
louis vuitton schal
louis vuitton hundehalsband
louis vuitton schlüsselanhänger
louis vuitton portemonnaie outlet
louis vuitton outlet
speedy louis vuitton outlet

Bestellung

[Schmuck] [Schmuckanh�nger] [Armschmuck] [Halsschmuck] [Ringe] [Ohrschmuck] [Goldschmuck] [Edelstahlschmuck] [Modeschmuck] [Widerrufsrecht] [Datenschutz]