Bestellung

Ein Link zu unserer Seite Antiquit�ten

Antiquit�ten

 

Web Design
Schmuck

Willkommen im Online Shop Schmuckimpressionen

Faszination Schmuck

Der Domainname http://www.schmuckimpressionen.de steht zum Verkauf. Preis Verhandlungssache

louis vuitton koffer 7 April 2014 | Von dpaKampfschwimmer - nur jeder Dritte schafft die AusbildungEckernförde - Sie müssen zwei Minuten ohne Hilfsmittel tauchen können, kilometerweit mit Ausrüstung schwimmen und mit Fallschirmen unbemerkt über feindlichem Gelände abspringen. Doch Rambos sind Deutschlands Kampfschwimmer nicht. dpa1 von 8Kampfschwimmer gehen bei einer Vorführung in Eckernförde an Land.

---

Lautlos und unbemerkt tauchen acht Soldaten aus dem Wasser. In voller Montur und das Maschinengewehr im Anschlag. Sie verstecken die Ausrüstung, die sie für ihren Einsatz nicht brauchen, ohne Spuren am Strand zu hinterlassen. Und dann geht es los: Langsam und hochkonzentriert schleichen sie auf ein in der Nähe liegendes Piratencamp zu. In Sekundenschnelle setzen vier Soldaten einen Piraten fest, zwei durchsuchen das Zelt, die anderen beiden sichern die Umgebung.Ein Einsatz nach Plan für die Kampfschwimmer des Marinestützpunkts Eckernförde in Schleswig-Holstein - auch wenn er in diesem Fall nur eine Vorführung zum 50-jährigen Bestehen der Kampfschwimmerkompanie der Marine ist.

Vielfältiger Einsatzbereich der KampfschwimmerDoch die Festnahme von Piraten - konkret beim Atalanta-Einsatz vor der Küste Somalias - ist eine der Aufgaben der ältesten Spezialeinheit der Bundeswehr. Die Soldaten sind ausgebildet, um Terroristen zu bekämpfen, Häfen zu sichern und Menschen zu retten, etwa abgeschossene Piloten oder Geiseln.Operieren kann die Truppe in jeder Klimazone. «Egal ob in der Wüste oder im Schneesturm», sagt Leutnant zur See, Konrad Wolf, der für die Nachwuchswerbung bei den Kampfschwimmern zuständig ist. Der 31-Jährige stammt aus Stuttgart und wollte schon immer zur Bundeswehr und zu den Kampfschwimmern. Er sei auf der Suche nach einer sportlichen Einheit gewesen und «ich wollte gucken, ob ich eine Ausbildung schaffe, die nicht jeder schafft».

Viele Scheitern am EignungstestDenn Kampfschwimmer werden ist eine Qual. Viele Rekruten scheitern schon an den Eignungstests. Von den restlichen brechen im Schnitt 70 Prozent die dreijährige Ausbildung ab. «Wenn ich die Sporttests mit Ach und Krach schaffe, reicht das nicht, ich brauche Reserven», sagt der stellvertretende Kommandeur der Kampfschwimmerkompanie, Fregattenkapitän Sven Rump.Tag für Tag müssen die Rekruten an ihre Grenzen gehen. Viele scheitern schon in den fünf Wochen im Hallenbad, in denen die Soldaten etwa zwei Minuten ohne Hilfsmittel tauchen müssen. «Da trennt sich die Spreu vom Weizen», sagt Rump. Anschließend geht es ins Gelände, 30-Kilometer-Schwimmen mit Ausrüstung durch die Eckernförder Bucht inklusive. «Für Raucher wird's schwierig», sagt Rump. Nur wenige Hundert haben die Ausbildung in den vergangenen Jahrzehnten erfolgreich absolviert. Derzeit gibt es rund 130 aktive Kampfschwimmer.«Ich war auch mal an dem Punkt, wo ich dachte, ich habe keine Lust mehr. An diesen Punkt kommt jeder», sagt Wolf. Hätte der Ausbilder ihm dann gesagt, seine Fähigkeiten reichen nicht, er wäre gegangen. Aber selbst das Handtuch schmeißen? «Das hätte ich nie gemacht.»

Nach der Grundausbildung folgt die SpezialausbildungDie bestandene dreijährige Grundausbildung ist «die Eintrittskarte in die Kompanie», sagt Rump. Anschließend werden die Kampfschwimmer weiter ausgebildet etwa zu Scharfschützen, Fliegerleit- oder Fernmeldeoffizieren. Und auch wer wie Wolf nicht mehr im Einsatz ist, muss regelmäßig tauchen und Fallschirmspringen, um die Lizenz nicht zu verlieren.

Die Einsätze sind geheimWo genau die Elitesoldaten schon kämpften, ist geheim. Flottillenadmiral Jean Martens nannte jüngst neben der Mission Atalanta den Isaf-Einsatz in Afghanistan oder den im Kosovo. Ein Meer gibt es dort nicht, die Kampfschwimmer operierten hier bei reinen Landeinsätzen. Wie viele Missionen es insgesamt schon waren? Auch das verrät die Marine nicht.Draufgängertypen wie Rambo werden nicht gesucht - vielmehr Männer, die ruhig und überlegt handeln, auch in gefährlichen und unvorhergesehen Situationen. «Wir brauchen Männer, die auch was im Hinterstübchen haben», sagt Fregattenkapitän Rump. 

Mehr zum Thema
Related Articles:
louis vuitton kosmetiktasche outlet
louis vuitton köln
louis vuitton tuch
louis vuitton sale
louis vuitton taschen
louis vuitton neverfull mm

Bestellung

[Schmuck] [Schmuckanh�nger] [Armschmuck] [Halsschmuck] [Ringe] [Ohrschmuck] [Goldschmuck] [Edelstahlschmuck] [Modeschmuck] [Widerrufsrecht] [Datenschutz]