Bestellung

Ein Link zu unserer Seite Antiquit�ten

Antiquit�ten

 

Web Design
Schmuck

Willkommen im Online Shop Schmuckimpressionen

Faszination Schmuck

Der Domainname http://www.schmuckimpressionen.de steht zum Verkauf. Preis Verhandlungssache

louis vuitton artsy

Die Baustoffriesen Holcim und Lafarge wollen zum größten Zementkonzern der Welt fusionieren. Die aktuelle Nummer eins aus der Schweiz und die Nummer zwei aus Frankreich wollen durch den Zusammenschluss auf den internationalen Märkten noch wettbewerbsfähiger werden. Derzeit kommen sie mit ihren Aktivitäten in rund 90 Ländern gemeinsam auf einen Umsatz von 32 Milliarden Euro und einen Gewinn von rund 6,5 Milliarden Euro. Geplant sei ein Zusammenschluss unter Gleichen, der im ersten Halbjahr 2015 abgeschlossen werden sollte, teilten die Konzerne am Montag mit. Mehrere Kartellbehörden müssen dem Deal noch zustimmen.

Gute Aussichten für deutsche Industrie - aber Sorge um Krim-Krise

Hannover (dpa) - Deutschlands Industrie sieht sich allen positiven Konjunkturprognosen zum Trotz an einem Scheideweg stehen. Der Trend zur digitalisierten Wirtschaft, die umstrittene Energiewende und der Mangel an Fachkräften stellen unsichere Vorzeichen für die Zukunft dar, wie die Branchenverbände der Industrie am Montag in Hannover zum Start ihrer Weltleitmesse übereinstimmend betonten. Zudem wächst die Sorge, dass sich die politische Krise auf der Krim auch zu einer wirtschaftlichen Belastungsprobe für das Russlandgeschäft auswächst. Die nackten Zahlen stimmen zunächst zuversichtlich: «Die globale Wirtschaftstätigkeit wird weiter anziehen», sagte der Präsident des Industriebranchenverbandes BDI, Ulrich Grillo.

IW-Prognose: Leicht steigendes Wachstum bis 2015

Berlin (dpa) - Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) erwartet für Deutschland bis nächstes Jahr leicht steigende Wachstumsraten. Dank besserer Weltkonjunktur rechnen die Forscher 2014 mit 1,75 Prozent mehr Wirtschaftsleistung und 2015 mit 2,0 Prozent. Die Arbeitslosenquote dürfte sich in beiden Jahren bei 6,5 Prozent einpendeln, teilte das IW am Montag in Berlin mit. Eine Umfrage bei mehr als 3000 Unternehmen ergab, dass 53 Prozent von ihnen in diesem Jahr von einem Produktionsanstieg ausgehen, lediglich 10 Prozent befürchten ein Minus.

Studie: Deutsche Autobauer hängen immer mehr von China ab

Stuttgart/Hannover (dpa) - Deutschlands Autoindustrie erkauft sich ihren aktuellen Erfolg laut einer Studie mit steigender Abhängigkeit vom Markt in China. In den vergangenen fünf Jahren hat sich der Absatz von deutschen Herstellern in China mit nunmehr 3,7 Millionen Fahrzeugen mehr als verdreifacht. Der Anteil Chinas am Gesamtabsatz der deutschen Autobauer stieg damit von 12 auf 28 Prozent, wie aus einer Analyse der Berater und Wirtschaftsprüfer von Ernst & Young hervorgeht. Demnach hängt die deutsche Konkurrenz aus den USA und Japan weit weniger stark vom Reich der Mitte ab.

Schwere politische Turbulenzen beim Euro-Sorgenkind Slowenien

Ljubljana (dpa) - Monatelang hatte die slowenische Regierungschefin Alenka Bratusek mit einem Interview-Marathon in westlichen Medien Optimismus verbreitet. Das angeschlagene Euroland sei dank der zupackenden Notmaßnahmen ihrer Regierung über den Berg. Doch jetzt ist alles ganz anders. Nach politischen Querelen «ist die Einheit der Koalition schwer erschüttert», analysierte die Nachrichtenagentur STA vor wenigen Tagen in Ljubljana. Bratusek selbst sieht ihre Position in der eigenen PS-Partei bedroht. Sie will mit einem Sonderparteitag und einer Vertrauensabstimmung im Parlament den Gordischen Knoten durchschlagen, kündigte sie an.

Sorge um US-Börsen belastet deutschen Aktienmarkt

Frankfurt/Main (dpa) - Sorgen um die jüngste Kursschwäche an der US-Technologiebörse Nasdaq haben den deutschen Aktienmarkt am Montag unter Druck gesetzt. Der Dax verlor 1,53 Prozent auf 9547 Punkte. Für den MDax ging es um 0,90 Prozent auf 16 564 Punkte nach unten und der TecDax fiel um 2,18 Prozent auf 1246 Punkte. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3723 (Freitag: 1,3700) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7287 (0,7299) Euro.


Related Articles:
louis vuitton shop outlet
louis vuitton gebraucht
louis vuitton umhängetasche outlet
louis vuitton cap outlet
louis vuitton neverfull
louis vuitton clutch

Bestellung

[Schmuck] [Schmuckanh�nger] [Armschmuck] [Halsschmuck] [Ringe] [Ohrschmuck] [Goldschmuck] [Edelstahlschmuck] [Modeschmuck] [Widerrufsrecht] [Datenschutz]